Datscha Radio Logo
Archive
Tag "Marold Langer-Phillipsen"

Wir senden direkt aus dem Datscha-Garten von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang: 21. Oktober 17:57 Uhr bis 7:45 am 22. Oktober 2019.
online auf datscharadio.de
direkt auf aporee.org: http://radio.aporee.org:8000/datscha
auf Eurem eigenen Player: http://radio.aporee.org:8000/datscha.m3u
Übernahmen sind im Gespräch und werden hier zeitnah bekannt gegeben.

Unebener Boden, eingeschränkte Sicht, im wahrsten Sinn des Wortes unvorhergesehene Hindernisse: Das Spazierengehen bei Dunkelheit verlangt unseren Sinnen und unserem Körper andere Fähigkeiten und Sensibilität ab als das Flanieren bei Tage. Dies zu erforschen ist Teil von Datscha Radios vorläufig letzter Radionacht in 2019
Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Nacht als Ort nocturner Zeremonien gelegt. Eine Vielzahl von Ritualen und Zeremonien werden weltumspannend in den Zeitraum der Nacht gelegt… doch weshalb?  Unzweifelhaft liegt es an der Nachbarschaft von Schlaf und Traum, die die Menschen seit jeher mit Ehrfurcht und Respekt erfüllt hat. Auch in der modernen Alltagswelt sind die Übergänge von Wachen zu Schlafen und umgekehrt geprägt von kleinen, aber für das Individuum wichtigen Ritualen.

Das Team fragt sich derweil, ob die Decken reichen werden. So unvorhersehbar wie die Temperaturen in dieser Nacht vom 21. auf den 22. Oktober ist auch unser Programm zum jetzigen Zeitpunkt. Einige der KünstlerInnen sind jedoch bereits bekannt, darunter:

Ela Spalding, Peggy Sylopp (Hear how you like to hear):Soundwalk Datscha, Niina Lehtonen, Marold Langer-Phillipsen, Zelda Panda/ Roberta Panda Perzolla und Christina Kyriazidi (Story in Berlin/ Food for Story) Die (Trauer)rituale der Elefanten – ein Gespräch mit Niki Matita.

Read More

Der sechste Tag

Foto: Marold Langer-Phillipsen: Datscha-Radio@Ibis-Lounge, Dresden

Nein, es ist nicht so, dass unser Datscha-Radio nun plötzlich umgezogen ist, doch heute nacht sendeten wir eine Stunde via Marold Langer-Philippsens unvorhergesehenen Aufenthaltsort in Dresden. Dort blieb der Künstler (Autobahnprobleme) in einem Ibis Hotel hängen und sendete seine Show straight aus der dortigen Kantine: ORACULUM CYRILLI. Dies geschah zwischen 21 and 22 Uhr.

Der Tag  begann mit der Ankunft eines TV-Teams vom WDR, um einige Szenen für die Sendung “Ratgeber Technik” zu schießen. Datscha-Radio sollte erklären, wie Web-Radio funktioniert… naja, taten wir dann auch. Mark Matthes spielte noch mal Violine unter dem rosenlosen Rosenbogen und begab sich dann auf seinen Heimweg nach Leipzig. Um 14 Uhr kam die Imkerin für Stadtbienen, Erika Mayr, ins Studio und wir sprachen über Bienen und verwandte Themen, sehr schön jeweils untermalt mit passenden Bienenmusiken… und einem Glas Honig selbstverständlich. Im Zuge des Nachmittags kamen weitere großartige Shows an die Reihe: Eine mit Martin Howse von Mycelium Radio über Tellurische Substrate, die nächste mit der Sängerin und Harfenistin Joulia Strauss. Das Wetter war ein Traum. Eltern, Brüder, Gäste und Freunde fanden sich ein. Spezieller Überraschungsgast war Werner Gutmann, der in außerordentlich großzügiger Weise unser Datscha-Radio-Kontingent an Bier, Wein und Brot aufstockte. Vielen Dank!
Später, in der Nacht, öffneten im Garten Peter Ihlenfelds zwei weitere königliche Blüten ihre  Kelche. Diesmal rochen sie nach Schokolade.

 

Read More