Datscha Radio Logo
Archive
Aktuelles

Aktuelles und Neuigkeiten

Nachtschleifen ©Gabi Schaffner1 – 9 Uhr täglich
“Best of” aus den Open Call-Einsendungen. Sortiert nach den Themenschwerpunkten des vorherigen Tages und zur Schleife gebunden.  Wir senden für Nachteulen, Wachträumer und Frühaufsteher, Experimentelles und Dokumentarisches, Fragmente und Fertiges. Die Beiträge sind international, von unterschiedlicher Länge und werden als jeweils zweistündiger Loop ausgestrahlt.

Zum Überblick: 
 
Sa. 26. August 2017 
Hortus Politicus: Im Mittelpunkt stehen O-Ton-Aufnahmen und Kompositionen, die das akustische Territorium zwischen Mensch und Natur erforschen und dokumentieren. 1 – 9 Uhr morgens
 
So. 27. August 2017 
 „Neue Symbiosen“: Schnecken werden verzehrt und es knackt leise im Salat, darauf ein Strandspaziergang an der Küste Frankreichs… oder ist es Tasmanien?  Die symbiotische Nachtschleife teilt ihre Aufmerksamkeit zwischen Sprache, Geräusch und Kulinarischem. 1 – 9 Uhr morgens
 
Mo. 28. August 2017 
 „Biotope in Futur II“: Wie kann es sich anhören, wenn Pflanzenstrukturen in Töne übersetzt werden? Was hat ein sizilianischer Fremdenführer zu den Pflanzen seiner Heimat zu sagen? Und wie klingt es wenn eine Grille namens Cyclochila australasiae im Singen ermüdet? 1 – 9 Uhr morgens
 
Di. 28. August 2017 
 „Bienen und Vögel“: Im Fokus stehen O-Ton-Aufnahmen und Kompositionen, die die akustische Landschaft zwischen Mensch, Natur und Garten weltweit erforschen und dokumentieren. 1 – 9 Uhr morgens

Anfang und Ende des Loops werden jeweils angezeigt durch eine zweisprachige, von Eulenrufen durchwobene Ansage.

Read More

14.00 – 16.00 Uhr
Die “grüne Karte” ist akustischer Freiraum für die Gartenfreunde der Kolonie der Einigkeit e.V. Wer kommt, darf auf Sendung gehen. Mit Gesprächen, Lieblingsschlagern, gärtnerischen Kommentaren, mit Rezepten oder Fachwissen zu Wetter oder Wasserpumpen.

Unter dem Titel „Pollenausflug“ wird Gartenpoet Hans Kellett sich derweil in den Gärten umhören und sein vokales Herbarium täglich zu neuen Gedichten arrangieren. Anderes: Grill, Kaffee, kleine Speisen. Wir nehmen auch Spenden entgegen.

 

Foto: Auguste Knust
Read More

Foto: Gabi Schaffner
 

10-11 Uhr

Datscha Radios Format „Weltgärtnern“ ist gärtnerischen Strategien und Observationen aus allen Teilen der Welt gewidmet. Je nach Tagesthema versammeln sich hier kurze oder längere Features und Interviewschnipsel, akusmatische Interventionen, Texte zum Thema oder auch Ausschnitte aus Produktionen anderer Radiosender. Von Zambesi nach Island, von Deutschland nach Australien, von England nach Tasmanien…

Sa. 26. August 2017

Wir betreten ein Radiostudio in Zambesi um Gespräche zu führen übers Gärtnern und Radiomachen: Ein Special von Radio Continental Drift/Claudia Wegener. Ergänzt um Pommersche Gurkenrezepte und isländische Tomaten.

So. 27. August 2017

Die Biotope der Zukunft, sind sie schon in dies er Welt zu finden? Radiokunst aus Brazilien, ein Interview zu den Hortikulturen Islands, futuristische Vögel aus Hongkong und zwei weitere Überraschungen stehen im Programm. 

Mo. 28. August 2017
Urbane Gärten und gartenhafte Umgebungen, Blumenmärkte und Vogelstimmen: Hier versammeln sich ethnografische O-Töne aus Sardinien, tasmanische Formschnittkunst, Abwehrtaktiken der Wacholderdrossen und eine wörtliche Beschreibung des Londoner East Ends zum Gärtnern in Sprachen (en/de) und Ton. 

Di. 29. August 2017
Die „Subterrane Meditationen“ sind dem „Material “und der Poetik des Bodens gewidmet – im weitesten Sinne: Steine, Wasser, Luft, Bakterien, Vulkanisches und Glaziologisches, Höhlen und Zwerge. 

Read More
10-11 Uhr
 Datscha Radios Format „Weltgärtnern“ ist gärtnerischen Strategien und Observationen aus allen Teilen der Welt gewidmet. Je nach Tagesthema versammeln sich hier kurze oder…
Read More

23-24.00 Uhr: Auf Weltempfang

Immer um 23 Uhr werden wir an der Skala unseres Weltempfängers drehen und eine Stunde lang einem speziell für Datscha Radio 17 in Echtzeit komponierten “Guest Stream” lauschen.  

Unsere Stream-Gäste sind

Foto: Courtesy Eva Ursprung

am Freitag, 25. August
Reni Hofmüller, Marlies Pratter, Christine Braunersreuther, Eva Ursprung, Margarethe Maierhofer-Lischka aus Graz mit

“Radio Helsinki im Schaumbad”

In Graz ist der grüne Teufel los! Rechte Politiker wollen das Flüßchen Mur aufstauen und dafür 16.000 Bäume fällen. 1/3 davon wurde bereits abgeholzt. Aktivist*innen besetzen Bäume, beschützen den Fluß. Wir erfahren aus erster Hand, was da los ist!

Radio Helsinki – Verein freies Radio Steiermark ist ein freier Radiosender aus Graz. Das nichtkommerzielle Lokalradio ist seit dem 25. März 2000 als 24-stündiges Vollprogramm auf Sendung.

 

Foto: Sophea Lerner

am Samstag, 26. August
Sophea Lerner, Sydney mit

“Saturday Night Breakfast”

Feast your ears on the most important meal of the day. A late-night morning of food radio, live from another timezone with Sophea Lerner.

Radio gardener Sophea Lerner combines personal, mechanical, edible, spatial, digital and telephonic networks into dynamic, flexible, open architectures exploring sound in public space & shared listening. She believes lunch wants to be free.

 

Foto: Konrad Behr

am Sonntag, 27. August
Marold Langer-Phillipsen, Datscha-Garten Berlin mit

“ArchieArchive hört zu”

ArchieArchive hört Blumen, Gräsern, Bäumen, Gästen zu, spricht mit allen und später auch mit sich selbst. ArchieArchive ist ein Radioalterego von Marold Langer-Philippsen und taucht – vermittelt oder unvermittelt – in verschiedenen Radiostationen und -zusammenhängen auf, um als Archivar den Äther kurzzeitig zu besetzen.

Marold Langer-Philippsen ist als Radio- und Medienkünstler, Regisseur, Performer, Ausstatter und Musiker tätig in den Sparten der zeitbasierten Künste mit besonderem Augenmerk auf öffentlichen Raum. Sein experimentellen Radioarbeiten entstanden für öffentliche Rundfunkanstalten (ORF/BR/EBU), Ars Electronica Linz (2002/2010) und für die freien Radios in Europa.

 

Foto: Courtesy Sally Ann McIntyre

am Montag, 28. August

Sally McIntyre, Radio Cegeste, Neuseeland

Radio Cegeste ist eine Mikro-Radiostation in Dunedin auf Neuseeland, die von Sally Ann McIntyre allein betrieben wird. Radio Cegeste sendet auf 104.5 FM und diesen Abend direkt auf Datscha Radio. McIntyre arbeitet mit dem „Ohr am Kleinen“, ihre Station ist winzig, mit kleiner Sendeleistung, instabil, mobil und natürlich: Immer ortsbezogen.

 


Foto: Courtesy Radio Revolten

am Dienstag, 29. August
Tetsua Kogawa, Japan mit

“Smelling Air Waves”

Haben Frequenzen einen Geruch? Ist ein Wort auch eine Welle? In poetischem, trilingualen Austausch mit der Datschagärtnerin wächst ein Strom von Wellen und Worten zwischen dem Norden Berlins und Zentral-Tokio.

Zu seiner Arbeit heißt es bei Radio Revolten: Tetsua Kogawa scheint sich mehr als nomadischer Praktiker der Radio- oder Strahlungskunst zu verstehen, als sich mit seinen offiziellen Titeln Medienkritiker und Museumsdirektor zu identifizieren. In verschiedenen Städten der Welt hat er radikale Experimente von Radiokunst herausgefordert, die von ihm erfundene Apparate benutzt und ausstellt.

 

Änderungen vorbehalten. Mehr Details folgen. Stay tuned!

 
Read More


“Expanded Radio” meint eine Ausweitung des Medium Radio, welches nun mit Aktionen und Umgebungen verbunden wird, die sich Situationen der Zuhörens, des Radiomachen oder einer poetisch-funktionellen Metapher aller vier genannten Punkte verschrieben haben.

Datscha Radio 17 erweitert also sein radiogärtnerisches Reich und lädt GärtnerInnen und ZuhörerInnen aller Länder und Kontinente ein zum: 

­­International Garden Radio Listening Club [interGARLIC]

  • Ihr hört gern zu, liebt Freies Radio und findet Radiokunst spannend?
  • Ihr habt einen Garten, einen grünen Hof oder einen Balkon, liebt Picknick im Park oder kennt ein schönes, grünes Plätzchen, wo es Internetzugang gibt?
  • Dann meldet Euch mit Eurem eigenen International Garden Radio Listening Club an!

In den 1920er Jahren, als der Rundfunk ein nagelneues Medium war, konnten sich die allermeisten Menschen diese moderne Technik nicht leisten. Deshalb bildeten sie Hörgemeinschaften und Radioklubs. Nicht selten bauten sie die Radiogeräte und Antennen dafür gleich selbst. Diese Tradition des gemeinsamen Radiohörens im Grünen wollen wir wieder aufleben lassen.

Public Viewing war vorgestern – 2017 ist Public Listening en vogue!!!

Für die Anmeldung sendet uns bitte:

  • GastgeberIn, Kontakt und ggf Webseite:
  • Ort:öffentlich/ nicht-öffentlich
  • Datum/Zeit:
  • rechtefreies Foto (mit Credits) des Orts für Ankündigung und Weltgartenradiokarte
  • rechtefreies Foto (mit Credits) von der Aktion für Blog und Dokumentation DR17

Haftungsausschluss*: Datscha Radio 17 haftet nicht für entstehende Kosten in Verbindung mit der Durchführung eines International Garden Radio Listening Clubs. Sämtliche eventuell anfallenden Gebühren sind vom örtlichen Veranstalter selbst zu klären und ggf. zu entrichten.

Read More

Only 12 hours left for your contribution to our Open Call. We are still looking forward to hear your garden sounds.

Bild: Gabi Schaffner
Read More

Design: Susann Richter
Read More

Datscha Radio 17 sieht nicht nur gut aus, sondern klingt auch vielversprechend!

Design: Susann Richter
Read More
Die Informationen zu den Künstler*innen im Garten werden in Kürze vervollständigt. Ein vorläufiger Ausblick: Antje Vowinckel Burgund T Brandt Dirk Hülstrunk DJ Shlucht Hannes Wienert…
Read More